Leitbild

Unser Leitsatz

Wir möchten Menschen ermöglichen, Jesus Christus kennen zu lernen, bei ihm ein Zuhause zu finden und gemeinsam mit anderen nach seinen Worten zu leben.

Wer wir sind – unsere Identität

Wir sind Menschen mit Fehlern und Schwächen, aber wissen uns von Gott einzigartig geschaffen, geliebt und mit Gaben beschenkt. Diese wollen wir an dem Ort einsetzen, an den wir gestellt sind  – weil wir überzeugt sind, dass Gott einen Plan mit den Menschen in Anrath und Vorst hat.

Was wir wollen – unsere Werte und Ziele

Glauben leben:
Vor allem wollen wir Gott feiern – am Sonntag ebenso wie im Alltag. Dabei möchten wir eine einladende Gemeinde sein.  Weil wir selbst erleben, wie gut es tut, Gottes Liebe zu erfahren, wollen wir sie weitergeben in Worten und Taten.  Indem wir den Glauben ins Gespräch bringen, möchten wir zu einer  persönlichen Beziehung zu Jesus einladen und ein Wachstum dieses Glaubens fördern.

Gemeinschaft erfahren:
Glauben gelingt nicht allein. Wir freuen uns auf andere Menschen, die mit uns Heimat in der Gemeinde finden. Deshalb suchen wir Menschen, mit denen wir die Sehnsucht nach Lebenssinn teilen und in persönlichen Beziehungen im Alltag leben können.

Mitarbeit ermöglichen:
Wir sind grundsätzlich davon überzeugt, dass die Gemeinde auf das Engagement und die Mitarbeit möglichst vieler angewiesen ist und davon lebt. Wir wünschen uns, dass jeder seinen Gaben entsprechend mitarbeitet.  

Maßstäbe erkennen:
In alledem sind wir miteinander auf dem Weg. Kraft, Hoffnung und Orientierung erfahren wir dabei aus den Zusagen der Bibel, die jedem persönlich gelten. Wir wollen uns von Gott leiten lassen und sind gespannt, was er mit unserer Gemeinde künftig noch vorhat. 

Wie wir es wollen – unsere Lebensformen

Gottesdienst:
Unsere Gottesdienste stehen im Zentrum unseres Gemeindelebens – als Orte, an denen wir dem lebendigen Gott begegnen, ihn ehren und für unseren Alltag gestärkt werden. Wichtig ist uns eine biblische und lebensnahe Verkündigung ebenso wie die aktive Beteiligung möglichst vieler Gemeindeglieder.

Gemeindearbeit:
Offene Angebote in verschiedenen Gemeindegruppen,  eine vielfältige Musikarbeit, Freizeiten sowie Glaubenskurse, evangelistische und missionarische Aktionen und Veranstaltungen – das sind Formen, in denen sich unser Glaube ausdrückt. Die Arbeit eines Besuchsdienstes soll dazu dienen, Menschen zu erreichen. Besondere Anstrengungen unternehmen wir – gemeinsam mit den örtlichen CVJM – im Blick auf eine zukunftsorientierte Kinder- und Jugendarbeit.
 

Kleingruppen:
Das Leben in Hauskreisen und Kleingruppen ist ein weiterer wichtiger Schwerpunkt. Wir laden jeden dazu ein, weil wir überzeugt sind, daß es in einer kleinen, überschaubaren Gruppe gut möglich ist, den eigenen Glauben zu leben und zu vertiefen. Hier wird voneinander gelernt, hier werden auch Freuden und Sorgen miteinander geteilt. Ebenso möchten wir in diesem geschützten Bereich lernen, offener über unseren Glauben reden zu können.  
 

Gemeindeleitung:
Die Leitung der Gemeinde, ausgeübt durch das Presbyterium, soll geistlichen Kriterien entsprechen: im Fragen und Hören auf Gottes Wort, in versöhntem Umgang miteinander und in der Förderung Ehrenamtlicher. Unsere Aufgabe ist es auch, Gaben bei Menschen zu entdecken, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu begleiten und zu schulen.
 

Gebet:
Bei allen unseren unvollkommenen Bemühungen bleiben wir auf das Gespräch mit Gott, auf das Gebet angewiesen. Das Gebet soll daher überall, im persönlichen Leben des einzelnen, in den verschiedenen Kreisen oder auch in speziellen Gebetsgruppen selbstverständlicher werden und an Bedeutung zunehmen.

Biblische Grundlagen:

   Ein roter Punkt weist Sie auf den Originaltext hin.