Glockenläuten und gemeinsames Gebet

Jeden Abend um 19:30 Uhr läuten die Glocken unserer Gemeinde und laden damit zum persönlichen und gleichzeitigen Gebet ein. Inzwischen haben sich viele evangelische und katholische Gemeinden dieser Aktion angeschlossen, die ein Zeichen setzt in der Corona-Pandemie: Auch wenn wir derzeit zum Schutz unserer Mitmenschen Abstand halten müssen, sind wir uns nahe in ökumenischer Verbundenheit.

Wer möchte, kann dabei eine Kerze (gesichert!) ins Fenster stellen und ein Gebet sprechen: für die Kranken und Einsamen, für alle, die sich darum kümmern, dass die Krise bewältigt wird, und alle, die jetzt Hoffnung und Trost brauchen. Wir dürfen wissen:

Wir sind nicht alleine, denn Jesus Christus ist immer bei uns!