Ökumene zum Reformationsjubiläum

Anrath/Vorst  Dass die Reformation durch Dr. Martin Luther keine rein evangelische Angelegenheit ist, zeigt sich deutlich in der ökumenischen Zusammenarbeit zwischen der Evangelischen Kirchengemeinde Anrath-Vorst und ihrer katholischen Schwestergemeinde St. Johannes Anrath.

Im Vorfeld des Jubiläums zum 500. Jahrestag der Reformation stehen mehrere gemeinsame Veranstaltungen auf dem Programm. So führen am Freitag, den 13. Oktober Pfarrer Christoph Kückes und Pfarrer Markus Poltermann durch einen ökumenischen Abend mit dem Titel „Eins in der Taufe“. Dieser Abend findet um 19:30 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus an der Anrather Jakob-Krebs-Str. 121 statt.

Eine Woche später – also am Freitag, den 20. Oktober – gibt es um 19:00 Uhr an gleicher Stelle einen Vortragsabend von Studiendirektor i. R. Bernd-Dieter Röhrscheid. Das Thema lautet „Spuren der Reformation am linken Niederrhein – mit Fokus auf die Spuren in der Altgemeinde Anrath“.

Als Abschluss des Reformationsjubiläumsjahres lädt die Evangelische Kirchengemeinde Anrath-Vorst am Reformationstag, den 31. Oktober zum Festgottesdienst ein. Dieser beginnt um 11:00 Uhr in der Evangelischen Kirche in Vorst, Ecke Lutherstraße/ Auf Rothenfeld – gestaltet von Pfarrer Bernd Pätzold und Pfarrer Christoph Kückes, musikalisch begleitet von Orgel und Posaunenchor. Anschließend sind alle Besucher zum gemeinsamen Mittagessen im Paul-Schneider-Haus eingeladen.